Forschung

Universität Leipzig 1890, Postkarte, Universitätsarchiv Leipzig



Perspektiven der Forschung

Die Forschungsperspektive zum Umbruch des Jahres 1918 war bislang hauptsächlich auf die großen Erzählungen der Nationalstaaten ausgerichtet. Die an diesem Projekt beteiligten Institute setzen ihre Schwerpunkte dagegen auf das Land Sachsen und seine Nachbarn im östlichen Europa.

Die geförderten Projekte arbeiten interdisziplinär und beschäftigen sich mit Brüchen und Kontinuitäten des Jahres 1918. Sie stellen nicht nur die Frage, wie sich Diplomatie und Politik wandelten, sondern legen ihren Fokus auf Kultur, Kunst und Gesellschaft. Untersucht wird dabei, in welchen Bereichen es zu einer umfassenden Transformation kam und wo Erfahrungen und Wissen weitergegeben wurden.


cropped-chiffre18-logo-1-214.png