04.12.19 // „Der Hexer“ // Filmabend in der SLUB

Filmreihe: Als die Bilder sprechen lernten. Dresdner Kinokultur zwischen Stumm- und Tonfilm Spricht man von Edgar-Wallace-Filmen, meint man in aller Regel die in den 1960er Jahren entstandenen Kriminalfilme. Tatsächlich aber wurden die Bücher des englischen Kriminalschriftstellers seit den späten 1920er Jahren verfilmt, darunter auch »Der Hexer«, der vor allem durch das 1964 gedrehte Remake mit …

29.11. – 30.11.19 // Schlesien/Śląsk/Slezsko – Grenzüberschreitende Forschung Kolloquium für Nachwuchswissenschaftler*innen // Kolloquium

Diese Tagung möchte zu einem Überblick der laufenden Forschungen mit einem Schlesienbezug unterschiedlicher Disziplinen beitragen und eine grenzüberschreitende Vernetzung zwischen jungen Wissenschaftler unterstützen. Seit 2018 wird das Kolloquium als gemeinsame Veranstaltung der Kulturreferate für Schlesien und Oberschlesien abwechselnd in Görlitz und Königswinter organisiert. Kooperationspartner sind Haus Schlesien, das Dokumentations- und Informationszentrum für schlesische Landeskunde in …

23.11. – 26.11.19 // 51st Annual ASEEES Convention, San Francisco // Tagung

Herr Sebastian Paul fungiert auf der ASEEES 51th Annual Convention im Panel „Beyond Centre and Periphery. Mapping Transnational Spaces in Interwar Czechoslovakia“ als Chair und hält gleichzeitig einen Vortrag zum Thema „Between Democratization and Securitization. Perceptions of Subcarpathian Ruthenia by Czech State Officials in Prague and Uzhhorod“. The discursive process of forming Czechoslovakia as a …

10.11.19 // „The One and the Many – New Research on Horace M. Kallen“ // Symposium

Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur - Simon Dubnow in Kooperation mit dem Taub Center for Israel Studies at New York University In the first two decades of the twentieth century, Horace Meyer Kallen (1882–1974) developed the philosophy and social theory of Cultural Pluralism. With this concept, he opposed nativist currents and the notion of …

07.11. – 08.11.19 // Urbane Kinokultur. Das Lichtspieltheater in der Großstadt zwischen 1895 und 1949 // Tagung

Am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, Dresden, wird seit Beginn dieses Jahres im Rahmen des vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Forschungsverbunds „1918 – Chiffre für Umbruch und Aufbruch“ das Projekt „1918 als Achsenjahr der Massenkultur. Kino, Filmindustrie und Filmkunstdiskurse“ durchgeführt. Am Beispiel Dresdens soll dabei die Kinotopographie der Großstadt erkundet werden. …

06.11.19 // „Nanuk, der Eskimo“ // Filmabend in der SLUB

Filmreihe: Als die Bilder sprechen lernten. Dresdner Kinokultur zwischen Stumm- und Tonfilm »Nanook of the North« – so der Originaltitel – gilt als einer der bedeutendsten ethnologischen Dokumentarfilme der Stummfilm-ära, der die Alltagswelt der Inuit authentisch darzustellen vorgab, tatsächlich aber auch inszenierte; die Familie von Nanuk war im richtigen Leben nicht seine eigene, ihr Iglu …

02.10.19 // „Emil und die Detektive“ // Filmabend in der SLUB

Filmreihe: Als die Bilder sprechen lernten. Dresdner Kinokultur zwischen Stumm- und Tonfilm Das Kino ist seit seiner Entstehung Ende des 19. Jahrhunderts ein Kennzeichen von Urbanität. Die ersten Filmvorführungen fanden in den Großstädten Paris und Berlin statt, mobile Schausteller suchten mit ihren Wanderkinematographen die städtischen Vergnügungsmärkte auf, und die frühen ortsfesten Kinos entstanden in Metropolen. …

01.07. – 03.07.19 // “Law and Order” or “Revolution”? Local Councils as an Instrument of the Post-1918 Transition in Upper Silesia, Cieszyn and the Orava County // Konferenz der Universität Ljubljana

The paper focuses on the immediate post-war period from October 1918 until spring 1919 and the emergence of hundreds of councils as instruments to organize the political transition. According to the focus of my ongoing project at the Hannah Arendt Institute for Totalitarianism Studies in Dresden the spatial framework is a comparison of local and …

20.06. – 22.06.2019 // Nations, regions and citizenship in East Central Europe: The challenges of democratization after 1918 // Panel auf einer internationalen / interdisziplinären Konferenz

Today’s fights for new forms of sovereignty – or the restoration of old ones – might look surprising to those who thought the days of nationalism or even the concept of national sovereignty were over, however, beneath the present-day conflicts we can observe deeply rooted and repeating historical patterns. The heyday of these struggles was …

10.05.19 // „Die Neuordnung Europas 1919 und die Lausitzer Sorben“ // Buchvorstellung und Podiumsdiskussion

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion mit Annett Bresan, Clemens Heitmann, René Küpper, Mike Schmeitzner und Jana Piňosová (Moderation). Vor hundert Jahren wurde Europa durch die Siegermächte des Ersten Weltkrieges politisch neu geordnet. Anlass waren die verheerenden Erfahrungen des Ersten Weltkriegs und entsprechend hoch waren die allgemeinen Erwartungen an eine neue, friedensstiftende Ordnung. Durchaus überraschend wurden auch die …