05.02.20 // "1914. Die letzten Tage vor dem Weltbrand" // Filmabend in der SLUB

Filmreihe: Als die Bilder sprechen lernten. Dresdner Kinokultur zwischen Stumm- und Tonfilm

1914. Die letzten Tage vor dem Weltbrand

(D 1931, 111 min, Regie: Richard Oswald)

Richard Oswald, einer der produktivsten, aber weithin vergessenen Regisseure der Weimarer Republik, inszenierte die dramatischen Tage vor dem Beginn des Ersten Weltkriegs als semi-dokumenta-rischen, auf amtliche Dokumente gestützten Tonfilm, der den Zuschauer an den Entscheidungsprozessen in den europäischen Kabinetten und Generalstäben teilhaben lässt. Da die heikle Kriegsschuldfrage berührt wurde, wurde dem Film eine Einleitung des Historikers Eugen Fischer-Baling vorangestellt, auf den sich Oswalds Reportagedrama vor allem stützte. Am 4.3.1931 hatte der Film im Prinzess-Theater in der Prager Straße seine Dresdner Premiere.

Mi, 05.02.2020

19:00 Uhr – 21:00 Uhr,

Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18, Klemperer Saal

Eintritt frei